+++JHV Abt. Busenbach+++

von / Dienstag, 13 März 2018 / Veröffentlicht in Allgemein, News-2018

Zur Jahreshauptversammlung der Abt. Busenbach lesen sie hier den Bericht der Gemeinde:

 

Feuerwehrabteilung Busenbach ist gut aufgestellt

In harmonischen Bahnen verlief die Jahreshauptversammlung der Abteilung Busenbach der Freiwilligen Feuerwehr Waldbronn. Abteilungskommandant Tobias Härtenstein begann seinen Bericht mit einer kleinen Kleiderkunde „Wann trage ich was?“ und erläuterte die Unterschiede zwischen Dienstanzug, Bekleidung für den alltäglichen Gebrauch und Cargo Kombination.

Die Abteilung Busenbach zählt derzeit 53 aktive Feuerwehrleute, sieben davon stehen nur bei Tagalarmen zur Verfügung, zwei sind über 65 Jahre, die Alterswehr hat acht Mitglieder. Die Abteilung verfügt aktuell über 12 taugliche Atemschutzgeräteträger. Breiten Raum nahm die Aus- und Weiterbildung ein, die notwendig sei, um jederzeit ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Neu in 2017 war der Beginn der Ausbildung der Gefahrgutgruppe, die unter dem Dach der Gesamtwehr die Übung mit Chemikalienschutzanzug und den sonstigen Geräten für Gefahrguteinsätze forciert. Hierfür sind Ausbilder der Abteilung verantwortlich. Durch verschiedene personelle Veränderungen wurde die Ausbildung und die Organisation der Führungsgruppe neu organisiert. Das bedienen von Einsatzleitwagen und Führungshaus ist Aufgabe der Führungsgruppe bei Übungen und Einsätzen.
Zu 107 Einsätzen wurde die Busenbacher Wehr gerufen, darin mitgezählt sind die Einsätze gemeinsam mit der Gemeindegruppe. Anlass waren 42 Brände, aber auch 22 Fehlalarme. Die Einsatzzahlen bedeuten gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 44 Prozent. Trotz dieser Belastung konnten alle Ausbildungen und Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt werden. Dabei war eine Synchronisation der Dienstpläne auf Gesamtwehrebene hilfreich.
Gut aufgestellt ist auch die Jugendwehr mit 29 Mitgliedern, darunter 6 Mädchen. Dies bedeute, so Jugendleiter Dominic Heuser, eine Zunahme um 14 Mitglieder. Neben den Übungen mit Feuerwehrtechnik und allgemeiner Jugendarbeit wird die Jugendwehr in diesem Jahr wieder Flammkuchen beim Kurparkfest backen, sich am Tag der offenen Tür beteiligen und wieder eine 24-Stunden-Übung durchführen.

Über die Verwaltungssitzungen und die Ausbildung berichtete Schriftführer Christian Schamel. Einen detaillierten Kassenbericht legte Johannes Bauer vor. 17 Wehrangehörigen konnte der Abteilungskommandant für vollständigen Probenbesuch danken.
Die spürbar positive Atmosphäre bei der Busenbacher Wehrabteilung lobte Bürgermeisterstellvertreter Klaus Bechtel. Kommen müsse die Zusammenführung der Wehrabteilungen zu einer Freiwilligen Feuerwehr Waldbronn. Gesamt-Kommandant Jochen Ziegler hob die deutliche Besserung bei der Zahl der Atemschutzgeräteträger hervor. Ohne Atemschutz sei heute fast keine Brandbekämpfung mehr möglich.
Abschließend nannte Abteilungskommandant Tobias Härtenstein noch Termine: 28. April: Tag der Hilfsorganisationen bei der Festhalle; 30. April – 1. Mai: Fahrt zur Feuerwehr der Partnergemeinde Stadtilm; 30. Juni: Abteilungsausflug nach Rottweil; 7./8. September: Tag der offenen Tür.

OBEN

NextGEN Public Uploader by WebDevStudios

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen