+++112- Die Notrufnummer+++

Sonntag, 10 Februar 2019 von

Informationen zum EU-weiten Notruftag am 11.2. 500 Millionen Menschen, eine Notrufnummer:Die „112“ steht in ganz Europa für schnelle, zuverlässige und qualifizierte Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienste Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11.

+++Sicheres Silvester+++

Mittwoch, 26 Dezember 2018 von

UNSER BRANDSCHUTZTIPP MIT EINEM KNALL INS NEUE JAHR GEHÖRT DAZU – FEUERWERK Par­ty und gu­te Lau­ne ge­hö­ren für die meis­ten Men­schen zu ei­nem ge­lun­ge­nen Jah­res­wech­sel. Wir möch­ten ger­ne un­se­ren Bei­trag zu Ih­rer gut ge­lin­gen­den Sil­ves­ter­fei­er leis­ten. Und zwar mit ein paar Tipps, die da­für sor­gen, dass die Feu­er­wehr nicht plötz­lich „Gäs­te“ Ih­rer Par­ty wer­den. Be­ach­ten

+++Hydranten in der Winterzeit+++

Donnerstag, 13 Dezember 2018 von

Hydranten bei Schnee und Eis freihalten Die Feuerwehr stellt bei Einsätzen in den Wintermonaten immer wieder fest, dass ein Teil der für die Entnahme von Löschwasser benötigten Hydranten vereist und oft mit Schnee bedeckt sind. Diese sind in der Fahrbahn, im Gehweg oder seltener auch im Randstreifen eingebaut. Besonders die Hydranten, welche auf Gehwegen oder

+++Hinweise zur Adventszeit+++

Freitag, 07 Dezember 2018 von

Unachtsamkeit im Umgang mit Kerzen ist häufige Ursache für Brände   Berlin – Flackernde Lichter verbreiten in der dunklen Jahreszeit besinnliche Stimmung in der Wohnung. Wenn jedoch aus dem romantischen Kerzenschein ein richtiges Feuer wird, ist es ganz schnell aus mit der Besinnlichkeit. Die Feuerwehren appellieren an die Umsicht der Bürger, Feuergefahren zu minimieren: „Jedes

+++Feuerwehr- TÜV+++

Sonntag, 30 September 2018 von

SICHERHEITSÜBERPRÜFUNG VON FAHRZEUGEN UND GERÄTEN— TÜV VORORT Die „Wiederkehrende Prüfung von Feuerwehrfahrzeugen und –geräten nach der Feuerwehrgeräteprüfordnung GUV-G 9102“, so die offizielle Bezeichnung, machte wieder Station bei der Feuerwehr Waldbronn. Dabei werden von den Ingenieuren des TÜV Süd im Auftrag der Gemeinde neben den Einsatzfahrzeugen alle Pumpen, Aggregate und Rettungsgeräte auf Funktion und Sicherheit geprüft.

+++ 08/15 +++

Samstag, 22 September 2018 von

Ist Ihre Hausnummer gut erkennbar? – Das kann im Zweifelsfall Leben retten. Mit eingeschaltetem Blaulicht fahren die Einsatzfahrzeuge die Straße entlang. Plötzlich verlangsamen sie die Fahrt. Sie können ihren Zielort nicht finden. Suchend spähen die Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr durch die Seitenfenster und mustern die vorüberziehenden Häuserfronten. Aber die gesuchte Hausnummer ist nicht

+++TdoT Abt. Busenbach+++

Dienstag, 11 September 2018 von

  Jugendwehr mit Begeisterung bei Übung Einen zweitägigen Tag der offenen Tür hatte die Freiwillige Feuerwehr Busenbach in und rund um ihr Gerätehaus. In zwei Gruppen zeigte die Jugendfeuerwehr Busenbach-Reichenbach, was sie bei den Übungsabenden schon alles gelernt hatten.Bei angenehmen Temperaturen und sehr gutem Besucherandrang konnte sich die Abteilung bei einem erfolgreichen und sehr schönen

+++Waldbrandgefahr+++

Montag, 30 Juli 2018 von

Aktuelle Wetterlage führt zu hoher Waldbrandgefahr Das warme, trockene Wetter und der lebhafte Wind lassen die Gefahr von Waldbränden derzeit und in den kommenden Tagen landesweit nach oben schnellen. Waldbesucher können das Risiko mit einigen einfachen Regeln gering halten. „Die sommerlichen Temperaturen und der fehlende Regen lassen die Gefahr von Waldbränden derzeit landesweit nach oben

+++Private Rauchmelder???+++

Donnerstag, 12 Juli 2018 von

Wo Rauch ist, ist auch Feuer – Rauchmelder können Ihr Leben retten   In Deutschland brennt es jährlich über 200.000 Mal. Allein in Baden-Württemberg rücken die Feuerwehren jedes Jahr 21.000 Mal zu Bränden aus. Über 600 Menschen kommen in Deutschland jährlich bei Bränden ums Leben. Mehr als 6.000 Menschen werden – oftmals lebensgefährlich – verletzt.

+++Auch beim Parken denken!!!+++

Mittwoch, 11 Juli 2018 von

FALSCHPARKER BEHINDERN RETTUNGSKRÄFTE Jeder Autofahrer kennt die Situation: Falsch abgestellte Fahrzeuge machen die Straße zum Nadelöhr, zugeparkte Ecken lassen einen kaum um die Kurve kommen und versperren zudem die Sicht. Was im normalen Straßenverkehr schon ärgerlich ist, behindert im Notfall Feuerwehr oder Rettungsdienste. Wenn die Frauen und Männer der Feuerwehr zu einem Einsatz alarmiert werden

OBEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen