+++Leiter- Übung+++

von / Samstag, 23 Februar 2019 / Veröffentlicht in Allgemein, News, News-2019, Sicherheitshinweise

+++Tragbare Leitern+++

Bei den entsprechenden Alarmstichworten wird bis zur geplanten Indienststellung einer Drehleiter für Waldbronn die Leiter aus Karlsbad zusätzlich alarmiert. Trotz dieser Regelung ist das Arbeiten und die Rettung von Personen mit tragbaren Leitern eine Grundaufgabe der Feuerwehr. Dies muss regelmäßig geübt werden.

Die Vorgehensweise mit Steck-und Schiebleiter sowie das Thema Anleiterbereitschaft zur Sicherung und Notfallrettung eigener Kräfte im Innenangriff waren Thema einer Gesamtwehrübung bei der Musikschule im Ortsteil Reichenbach. Hierfür waren die Fahrzeuge des Löschzuges Waldbronn mit 40 Aktiven angerückt.

Neben einer theoretischen Einführung, bei der auf wichtige Grundlagen wie die Rettungshöhen und Spezifikationen der einzelnen Leitern sowie weitere Punkte zur Anleiter-Bereitschaft erklärt wurden, ging es in Kleingruppen an die praktische Umsetzung. Geübt wurde die richtige Handhabung, die richtige Aufstellmethode, sichere Aufstellung mit dem richtiger Winkel, Sicherung des Aufstiegs und wenn notwendig, der richtige Überstand.

Der Sprossenüberstand ist nicht immer notwendig und sinnvoll, gerade bei kleine Fensteröffnungen. Wenn jedoch keine Haltemöglichkeit für den vorgehenden Feuerwehrangehörigen besteht, ist der Überstand zwingend einzuhalten.

Die Anleiterbereitschaft beschreibt eine Methode, bei der im Einsatzfall eine Möglichkeit geschaffen wird, die schnelle Notfallrettung aus dem Obergeschoss zu realisieren. Es werden durch Einsatzleiter/ Gruppenführer ein oder zur Not mehrere Punkte am Gebäude mit tragbaren Leitern und/ oder Drehleiter „bestückt“ und dem vorgehenden Atemschutz-Trupps mitgeteilt. Dies verkürzt die Rüstzeit von Notfallmeldung bis möglicher Rettung, da die Anleiterpunkte schon vorhanden sind.

Mehrfach wurden die Kleingruppen durchgewechselt um mit allen Teilnehmern die Übungsschwerpunkte abzuarbeiten.

Parallel übte ein Teil der Mannschaft am Einsatzleitwagen (ELW) mit den Schwerpunkten Lagekarte und Funkverkehr. Von Personal der Führungsgruppe (FÜG) wurde auch der Tausch der Kleingruppen über Einsatzstellenfunk koordiniert.

Bei der abschließenden Besprechung, im Feuerwehrhaus Reichenbach
bei Schnitzel mit Kartoffelsalat, wurden die Schwerpunkte nochmals angesprochen und der der Einsatz aller nochmals gelobt.

Allzeit bereit  www.feuerwehr-waldbronn.de e

OBEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen